AlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtext

Nachruf Gregor Kasparie

In lieber Erinnerung

an

GREGOR KASPARIE

*02.05.1983   † 09.08.2020

Noch immer fassungslos nehmen wir Abschied und gedenken unserem lieb gewonnenen Mitglied und Trainingskollegen Gregor, der am vergangenen Wochenende plötzlich und unerwartet verstarb. Unsere Gedanken sowie tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie sowie allen Angehörigen und Freunden.

Im Jahr 2012 fand er den Weg zum Karatesport und wurde Mitglied im Ken Budo Heilignstadt e.V.. Seitdem war er aus unserem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken. Mit viel Ehrgeiz, Fleiß und Interesse brachte er sich in den Trainingsalltag ein und war allen stets als freundlicher und fairer Trainingspartner bekannt. Ob Sommerfeste, Fahrradtouren, Weihnachtsfeiern – bei allen gesellschaftlichen Veranstaltungen war Gregor gern dabei und genoss die Zeit in der Gemeinschaft. Doch viel erwähnenswerter ist der Fakt, dass er uns und dem Verein stets als helfende Hand bekannt war. Bei Lehrgängen oder unserem Turnier stand er als Erster mit auf der Matte und schloss am Ende des Tages die Türen der Sporthalle oder des Dojos mit ab. Man wusste: auf Gregor ist Verlass.

Noch Anfang März konnte er seinen bisher größten sportlichen Erfolg feiern. Gregor erreichte bei den Deutschen Meisterschaften im Para-Karate den 3. Platz. Dies war zuletzt auch dem intensiven Training der vereinsinternen Para-Gruppe mit Trainer Michael und Trainingskameraden und Kumpel Uwe zu verdanken. An den Wochenenden widmete sich Gregor ebenfalls selbstständig seinem Lieblingssport und bereitete sich auf die nächste Prüfung vor, so auch zuletzt am Freitag.

Nun existiert dort eine Lücke in unseren Reihen. Eine Lücke, die man bei einem so hilfsbereiten und sympathischen Menschen einfach nicht akzeptieren möchte. So bleibt uns nur die Möglichkeit, Gregor auf seiner Reise alles Gute zu wünschen und ihn in Ehren zu halten.

,,Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“

(Albert Schweitzer)

Im Namen aller deiner Trainingsgruppen und Trainer sagen wir DANKE für die schönen gemeinsam erlebten Momente, lieber Gregor!

Wir verbeugen uns, Oss.