AlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtext

Leipzig Open // 11.05.

Medaillen in Sachsens Landeshauptstadt

Am 11. Mai zogen die internationalen Leipzig Open 463 Karateka aus 72 Vereinen (u.a. aus Deutschland, Österreich, Polen, Iran, Portugal, Ukraine) zu sich. Auf 6 Kampfflächen konnten die Kämpfer von der U8 bis zur Altersklasse der Senioren ihr Können unter Beweis stellen.

Goldjunge in der Kategorie U8 +28kg wurde an diesem Tag Nachwuchskämpfer Max Beckmann. Er konnte sein Finale sogar mit der höchsten Punktwertung (Ippon) durch einen Fußtritt zum Kopf krönen.

Lena Gaßmann (U12 -30kg) und Lara-Isabelle Apel (U14 +49kg) erreichten ebenfalls ihre Finalrunden. Denkbar knapp mit 1:0 musste sich Lena geschlagen geben und erkämpfte somit die Silbermedaille. Lara-Isabelle landete ebenfalls auf Rang 2.

Maja Löffelholz bekam in ihrer Kategorie U12 -36kg allerhand zu erledigen; die Gruppe war stark besetzt. Am Ende sicherte sie sich nach spannenden Begegnungen einen verdienten 3. Platz. Trainer und Athlet Eduard Quint trat bei diesem Turnier in zwei Kategorien an: Seniors -75kg und Seniors Open (Allkategorie). Gleich doppelt konnte er sich anschließend auch über gewonnene Bronzemedaillen freuen.

Auf das Mädchenteam in der U12, bestehend aus Joanne Simon, Lena Gaßmann, Maja Löffelholz und Lara-Isabelle Apel, wartete eine große und starke Konkurrenz. Am Ende konnten sie ihre Leistungen noch mit einem tollen 3. Platz belohnen.

Ebenfalls in Leipzig gestartet sind Vitali und Valentin Sprengel, Bastian Arand, Ronja Weiß, Jaspar Hartung, Vincent Frank, Pascal Göbel, Kilian Richter und Linus Jünemann.

Unsere Podestplatzierten