AlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtext

22.06. Austrian Junior Open // Salzburg

Bei den internationalen Austrian Junior Open, eines der größten Nachwuchsturniere Europas, trafen Karateka aus 19 Nationen aufeinander. Sogar weit angereiste Starter, wie beispielsweise aus Australien, Israel oder Norwegen, wollten ihr Können in Salzburg unter Beweis stellen.


Aus Heiligenstadt ging Amelie Lücke in Topform an den Start. Ihre Gruppe Jugend +54kg war mit zwei stark besetzten Pools keine leicht zu knackende Nuss. Amelie jedoch zeigte sich selbstbewusst und taktisch klug. Kontrahentinnen aus Kroatien, den Niederlanden sowie aus Slowenien konnten in den Vorrunden besiegt werden. Auch das Halbfinale gegen Zala Zibret aus Slowenien fiel zugunsten der Heiligenstädterin aus. Im Finale galt es anschließend einen kühlen Kopf gegen Hana Debeljak aus Slowenien zu bewahren. Dies glückte ihr und sie durfte verdient den Siegerpokal entgegennehmen.

Im Teamwettbewerb mit der Mannschaft aus Waltershausen bestritt Amelie erfolgreiche Kämpfe gegen Italien, Luxemburg und im Finale gegen die Niederlande. Somit konnte sie dieses Turnier mit Doppelgold krönen! Herzlichen Glückwunsch zu dieser beachtlichen Leistung.