AlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtext

Equipment für Karategruppe

Unsere Karategruppe der Menschen mit Handicap wird unterstützt durch LEOMA und Partner GmbH. Dadurch besteht für unsere Teilnehmer der Einheit die Möglichkeit, im Training Schutzausrüstung in Form von Faustschützern zu nutzen. Diese ist inbesondere bei der Zusammenarbeit mit Partner von Bedeutung. Großer Dank an die LEOMA und Partner GmbH – die Freude bei der Gruppe um Trainer Dr. Michael Schorr war groß!

 

Freue über neues Trainingsequipment

Karate im Bereich für Menschen mit Behinderungen

Die Sportart bringt viele Vorteile mit sich – je nach Behinderungsart und -grad sind die Menschen oft eingeschränkt, was die Beweglichkeit betrifft. Beim Karate wird dort ein optimaler Ausgleich geschaffen, zusätzlich werden Koordination, Konzentration, Kraft und Ausdauer geschult.

Doch auch im zwischenmenschlichen Bereich bringt der Sport positive Erfahrungen mit sich: gemeinsam zu trainieren bereitet nicht nur Spaß, sondern fördert auch die soziale Kompetenz der Gruppe. Mit Fairness und Teamgeist trainieren Menschen mit Behinderung mit den Karateka ohne Handicap und profitieren voneinander. Ebenso fördert Karate die Zusammenarbeit von Körper und Geist und steigert das Selbstbewusstsein der Trainierenden.

Interessierte sind herzlich eingeladen, ein Schnuppertraining zu absolvieren. Die Einheit für Menschen mit Handicap findet immer freitags um 15:15 Uhr im Sportzentrum Ken Budo (Steingraben 13 in Heiligenstadt) statt.